logo HOME EISENBAHN ZERTIFIKATE GALERIE KONTAKT IMPRESSUM ..
 
VERWERTUNG VON KRAFTWERKSRESTSTOFFEN
 
Firmensitz
Marktstraße 14
D-03046 Cottbus
 
Phone +49 (0)355 289442 0
E-Mail info@ahg-industry.com
 

Unseren Kunden bieten wir die in Kraftwerken anfallenden Reststoffe in verschiedenen Qualitäten an:

Jäwament E/F
Jäwament E/F ist ein zertifizierter Baustoff, der als feinkörniger Zuschlagstoff mit Puzzolanen Eigenschaften vor allem für die Herstellung von Betonwaren geeignet ist. Einsatzmöglichkeiten sind die Zumischung im Transportbetonbereich, bei der Herstellung von Betonwaren oder auch als Basis für Sonderbaustoffe (Spachtel, Schlämme, Dichtbaustoffe, Trockenmörtel u.ä.).

Jäwament E/F besitzt eine bauaufsichtliche Zulassung als Betonzusatzstoff nach EN 206 für Beton und Stahlbeton und unterliegt einer strengen Eigen- und Fremdüberwachung zur permanenten Sicherung der Qualitätseigenschaften.



Braunkohlenfilteraschen ohne Zulassung

BFA o. Zul. aus der Verbrennung Lausitzer und Mitteldeutscher Braunkohle ohne Mitverbrennung von Ersatzbrennstoffen steht uns in verschiedenen Qualitäten zur Verfügung und eignet sich als kostengünstiger Baustoff u.a. für folgende Einsatzzwecke:

Tagebaurekultivierung:
• z.B. Bodenverbesserung, Bodenverfestigung, Gewässerentsäuerung, etc.
• untertägige Hohlraumverfüllung in der Bergbauindustrie
• Konditionierung von Schadstoffen
• Bodenverbesserung im Strassenbau, u.v.m.



Nassasche

Einsatzmöglichkeiten:
• Zumahlung in der Zementindustrie
• Verfüllbaustoff (z.B. Deponie)


REA-Gips (Gips aus Rauchgasentschwefelungsanlagen)

Einsatzmöglichkeiten:
• Rohstoff in der gipsverarbeitenden Industrie